Compliance und Strafrecht

Título: Compliance und Strafrecht

Editores: Hans Kudlich / Lothar Kuhlen / Iñigo Ortiz de Urbina Gimeno

Editorial: C. H. Müller

Lugar: Heidelberg

Año: 2012

ISBN: 978-3811444423

Reseña del editor

Das Thema Compliance und Strafrecht ist hochaktuell und wird seit einigen Jahren in einer Vielzahl meist recht praxisbezogener Publikationen erortert. Die Beitrage des vorliegenden Sammelbandes greifen praktisch wichtige Aspekte dieses Themas auf und behandeln, damit zusammenhangend, auch ausserstrafrechtliche, insbesondere arbeitsrechtliche Fragen von Compliance. Im Zentrum steht aber der Versuch einer vertieften strafrechtswissenschaftlichen Untersuchung von Fragen, die die heutigen Compliance-Bestrebungen aufwerfen. Im Einzelnen geht es dabei um folgende Themen: Grundprobleme von Compliance und Strafrecht Compliance und Aufsichtspflichten im Unternehmen Rechtsstellung, insbesondere Garantenstellung und Vermogensbetreuungspflicht von Compliance-Beauftragten Compliance und Mitarbeiterrechte (insbesondere Datenschutz und Whistleblowing) Compliance und Internal Investigations Compliance durch Strafsanktionen gegen Unternehmen Jedes dieser Einzelthemen wird in zwei Beitragen behandelt, einmal aus der Sicht eines deutschen, einmal aus der eines spanischen bzw. lateinamerikanischen Autors. Das verdeutlicht die internationale Dimension der Thematik und gibt interessante Aufschlusse uber Gemeinsamkeiten und Unterschiede in deren rechtswissenschaftlicher Analyse und rechtspraktischer Bewaltigung

He tenido la oportunidad de participar en diversas actividades organizadas por CRIMINT y, en todos los casos, me ha supuesto una experiencia enriquecedora, tanto desde una perspectiva académica como personal. En la actual situación de las universidades no es habitual participar en seminarios en los que el nivel de las intervenciones y discusiones alcancen un tan alto nivel. Excelencia intelectual a la que se suma un ambiente de cordialidad y amistad que también está dejando de ser usual en estos ámbitos.

Mirentxu Corcoy Bidasolo
Universidad de Barcelona, España